Willkommen in Ihrem Onlineshop für Ladeneinrichtungen

Ladeneinrichtung

Praxistipps für individuelle Ladeneinrichtungen

Erfolgreich sein im Einzelhandel

Kaum eine Branche ist wirtschaftlich so groß und bedeutend wie der Einzelhandel. Seit Jahrtausenden treiben Menschen weltweit Handel miteinander und verkaufen Waren unterschiedlichster Art. Bis heute gibt es noch in Deutschland Strukturen des Markthandels der weit bis ins Mittelalter zurückreicht. Immer wieder ließen sich Menschen an Orten nieder, wo für Sie der Einzelhandel sich zum Haupterwerb entwickelte. Dabei waren sie ständigen Veränderungen des Marktes ausgesetzt und mussten sich den neuen Bedingungen anpassen. Dieser Prozess hat sich bis heute unverändert fortgesetzt und speziell durch das Internet hat der Wettbewerb extrem zugenommen. Hier nur einige der wichtigsten Fragen die Händler und Ladeninhaber sich heute stellen:
  • Wie bekomme ich mehr zufriedene Kunden?
  • Wie steigere ich meine Umsätze?
  • Wie richte ich meinen Laden optimal ein?

Verkaufserfolg heißt Ware inszenieren

Eine unverwechselbare und stilvolle Ladengestaltung bildet den Grundstein für erfolgreichen Einzelhandel. Egal in welcher Branche man sich befindet, das Produkt muss im Geschäft einen hohen Stellenwert erhalten. Optimal ist es wenn durch eine professionelle Wareninszenierung das Produkt zur Marke mit Wiedererkennungswert wird. Verkaufserfolg hat daher etwas mit der Art und Weise der Produktpräsentation zu tun. Durch den geschickten Einsatz von Ladenbauelementen wie Mittelraummöbeln, Wandregalen oder Warenträgern wird maßgeblich der Verkaufserfolg des Ladens beeinflusst. Somit positioniert man sich klarer von seinen Mitbewerbern und Wettbewerbsumfeld. Gerade für kleinere Geschäfte wie Boutiquen, Pop Up Stores und Shop in Shop Konzepte wird es immer wichtiger sein Alleinstellungsmerkmal zu unterstreichen. Dies geschieht durch Individualität und die persönliche Handschrift beim Einrichten und Dekorieren des Geschäftes.

Benötigt man zum Laden einrichten einen Architekten?

Das professionelle Einrichten eines Ladens oder Objektes sollte man keinem Zufall überlassen. Große Händler und Ketten lassen sich von Designern und Innenarchitekten ein Konzept entwickeln. Dieses wird dann auf die jeweiligen Flächen angepasst und umgesetzt. Jedoch gibt es auch für kleinere Unternehmen gute Gründe einen Architekten zu beauftragen. In vielen Belangen kann er vom Ausbau des Ladens bis zum Design der Ladeneinrichtung gute Unterstützung geben und den Bauherren begleiten. Jedoch ist es nicht zwingend notwendig falls kein baurechtlicher Grund vorliegt. Für die individuelle Planung und das geschmackvolle Einrichten eines Ladenlokals benötigt man entsprechendes Fachwissen bezüglich Warenpräsentation, Kundenverhalten und das richtige Anordnung von Ladenbaumöbeln. Kennt man seine Zielgruppe und weiß welches Image man durch die Ladenausstattung transportieren möchte, kann man auch auf einen Designer oder Innenarchitekten verzichten. Viele Einrichtungsvarianten und Ideen lassen sich im Internet recherchieren und teilweise kann man sogar komplette Ladeneinrichtungen online bestellen. Mit etwas Zeit und guten Geschmack kreiert man so seinen eigenen Stil. Ganz nebenbei macht man seinen Laden somit für die Kunden attraktiv, die eine Alternative zu den immer mehr gleich Aussehenden Läden unserer Einkaufs Center suchen.

Besondere Atmosphäre im Laden schaffen

Da Ware problemlos austauschbar ist und heute fast alles online bestellt werden kann, spielt für den stationären Handel das Kauferlebnis eines Kunden eine immer größere Rolle. Gelingt es mit Raumgestaltung, Licht, Musik und sogar Geruch eine Atmosphäre zu schaffen, die dem Kunden ein angenehmes Gefühl vermittelt. Das Kaufverhalten wird somit positiv beeinflusst und die Wahrscheinlichkeit eines spontan kaufes nachweislich erhöht. Mit diesem Wissen als Hintergrund sollten Sie sich als Ladeninhaber auch folgenden Fragen stellen:
  • Sind meine Verkaufsräume hell und einladend?
  • Entspricht meine Ladeneinrichtung noch der Zeit?
  • Sind meine Ladenregale und Ladenbaumöbel verkaufsfördernd?
Nachhaltige Umsätze und steigende Kundenfrequenz sind nur dann möglich, wenn Kunden beim betreten des Geschäftes ein Aha-Erlebnis haben und der Besuch im Laden zum Einkaufserlebnis wird. Kunden müssen sich wohlfühlen, denn dann verweilen Sie auch gern etwas länger und behalten Ihr Geschäft in guter Erinnerung. Einen nicht unwesentlichen Einfluss hat auch die Beleuchtung des Ladens. Mit der richtigen Akzentbeleuchtung schaffen Sie nicht nur gute Stimmung, sondern rücken auch die Ware ins rechte Licht. Die Allgemeinbeleuchtung sollte entsprechend des Konzeptes und der Zielgruppe gewählt werden. Ein gut geplanter Ladenbau stimmt die Beleuchtung und die Ladeneinrichtung perfekt aufeinander ab.

Einen Laden professionell einrichten

Will man seinen Laden professionell einrichten, benötigt man entsprechend der Branche und Zielgruppe die passenden Ladenbauelemente und Möbel. Um eine repräsentative, aber auch praktische Lösung im Verkaufsraum zu finden sollte daher auch kein typisches Wandregal aus dem Möbelmarkt eingesetzt werden. Entscheiden Sie sich für eine durchdachte und individuelle Wandgestaltung die Ihre Produkte optimal präsentiert und in Szene setzt. Je nach Erfordernis erhalten Sie geschlossene oder auch offene Regalsysteme. Viele Wandsysteme und Verkaufsregale arbeiten mit Rastermaßen, sodass auch eine Anpassung an unterschiedliche Wandlängen möglich ist. Zudem macht es der Saisonwechsel oft erforderlich, dass Fachböden oder Abhängearme in der Höhe verstellbar sein müssen. Je nach Angebot lassen sich so ganze Warenbilder im Handumdrehen neu dekorieren und darstellen.

Variable Ladeneinrichtung unterstützt die Warenpräsentation

Ware muss für den Kunden interessant und ansprechend sein. Der Laden ist Ihr persönliches Aushängeschild und die Bühne für Ihre Produkte. Daher sollte so präsentiert werden, dass Ihre Angebote dem Kunden sofort ins Auge springen. Neue Ware oder auch Themen sollten kreativ zusammengestellt werden. Je variabler ein Ladenbau System aufgebaut ist, umso leichter kann man dies in der Praxis, ohne größeren Zeitaufwand, umsetzten. Ob ein horizontales oder vertikales Wandsystem eingesetzt wird, hängt maßgeblich von der Produktauswahl und der Branche ab. Beides hat Vor- und Nachteile. Entscheidend ist, das schnell und unkompliziert ein stimmiges Warenbild entstehen kann. Sind die Shop Elemente wie Mittelraumständer, Mittelraumtische oder Mittelraumgondeln mit Rollen vorgesehen, so erleichtert das erheblich die Flexibilität von Verkaufsräumen. Mitarbeiter können ohne großen Aufwand Ladenbaumöbel nach Ihren Wünschen positionieren. Von großem Vorteil erweist sich wenn Fachböden aus Holz oder Glas sowie Warenträger zwischen Wandregalen und Mittelraummöbeln über die gleichen Achsmasse verfügen. Bei der Bestückung Ihrer Ladeneinrichtung kann somit auf die gleichen Warenträger zurückgegriffen werden. Konzentrieren Sie sich dabei aber nicht nur auf die Anordnung Ihrer Sortimente sondern seien Sie auch kreativ. Bereiten Sie Ihren Kunden mit innovativer Warenpräsentation Freude. Schaffen Sie zusätzliche Highlights und Erlebniszonen im Verkaufsraum. Kunden reagieren auf reizstarke Warenpräsentation welche sie emotional anspricht.

Welcher Einrichtungsstil passt zu meinem Laden?

Wie bereits erwähnt ist das A und O im Einzelhandel dass man seine Zielgruppe und den Markt kennt. Neben den Produkten und der Preisklasse die man verkauft, sollte man sich besonders mit seinen Kunden genauer beschäftigen. Wie würden Sie Ihre Kunden beschreiben? Je genauer Sie dies können umso klarer zeigt sich, ob mein gewählter Einrichtungsstil verkaufsfördernd oder eher ausgrenzend auf meine Zielgruppe wirkt. So verschieden die Geschmäcker der Menschen sind so unterschiedlich können auch die Ladeneinrichtungen sein. Wie sollen sich meine Kunden im Laden fühlen? Von dieser Stimmung ausgehend, kann man sich über verfügbare Ladenbausystemeinformieren und anschließend die Farb- und Materialauswahl vornehmen. Oft kann man bereits durch die richtige Kombination von Standard Ladenbausystemen seinen persönlichen Stilmix finden. Benötige ich ein trendiges Industrie-Design aus der Ladenbauserie Brooklyn oder Bergen oder passt zu meinem Kunden eher das cool–elegante Ladenregal Addison? Viele Varianten und Einrichtungsbeispiele für Verkaufsfläche bieten genügend Inspirationen mit denen ich meinen persönlichen Laden einrichten und designen kann.

Kosten für den Ladenbau

Wie hoch die Kosten für eine Ladeneinrichtung sind, hängt von vielen Faktoren ab. Planen Sie Ihren Laden mit einem Ladenbauer individuell und werden Ihre Möbel nur für Sie entworfen, dann erreichen die Kosten pro Quadratmeter schnell 1000,- Euro und mehr. Abhängig ist dies natürlich von der Branche und den technischen Einbauten. Einen Laden kann man aber auch kostengünstig und nachhaltig ausstatten, wenn man clever und nachhaltig auf bestehende Wandsysteme und Ladenbausystem zurückgreift. Auch aus Gründen um seine Ladeneinrichtung später zu erweitern oder zu ergänzen, lohnt es sich in ein flexibles und wandelbares Ladenbausystem zu investieren. Mit ca. 250,- Euro pro Quadratmeter kann man bereits einen Laden individuell ausstatten und unterstreicht damit seine eigene Marke.